Kuechen_Lexikon Lexikon-Uebersicht A B C D E F H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Klicken Sie auf die Buchstaben: G


Gabel
Siehe Übersicht auf Sonderseite "Besteck".

Galette 
Flacher runder Kuchen, salzig oder süß. Vergleiche auch Crêpe.

Garen
Solange braten, dünsten, kochen oder weich kochen bis es "gar" ist, d.h. gegessen werden kann.

Garnele

Garziehen
Langsames Garen in Flüssigkeit bei Temperaturen unter 100°C.

Gasgrill 
Für Ungeduldige und Vielgriller ist ein Gasgrill von Vorteil.
Im Gegensatz zum Holzkohlegrill lässt sich mit einem Gasgrill schneller, bequemer und sauberer grillen. Auch die Nachbarschaft wird nicht nicht "durchgeräuchert".

Bild vom Gasgrill gefunden unter https://www.weststyle.de/weber-grill/gasgrill/ (Stand 2017-02)

Gâteau 
Französisch für "Kuchen", "Gebäck".

Gazpacho 
Spanische Gemüsesuppe, die kalt gegessen wird.

Gedeck

Geflügel
Sammelbegriff für "geflügelte" Nahrungsmittel wie Ente, Gans, Huhn, Poularde, Puter, Taube und Truthahn (Puter).
Zum Wildgeflügel zählt man Rebhuhn, Wachtel, Wildente.

Gelatine
Gelatine wird gemahlen oder als Blattgelatine verkauft. Vor dem Verarbeiten wird sie in Wasser zum Quellen gebracht. Gelatine eignet sich zum Gelieren (verdicken) von Flüssigkeiten. Beispiele wären Tortenguß für Obstböden, Sülze oder Wackelpudding. Gelatine ist tierisches Protein und wird aus Bindegeweben (Häute, Knochen, Sehnen) gekocht.
Für Vegetarier ist Agar Agar als pflanzliche Alternative zu empfehlen.

Gelbwurst

Gelbwurz
Siehe unter Kurkuma.

Gelee
Fleisch- oder Fruchtsaft, der mit aufgelöster Gelatine bzw. Gelierzucker verfestigt wurde.
Unter Gelee als süßen Brotaufstrich versteht man eine streichfähige Masse aus Zucker und Fruchtsäften. Dabei muss der Gesamtzuckergehalt bei mehr als 50% liegen. Gelee enthält, in Gegensatz zu Konfitüre, keine Fruchtstückchen, die Konsistenz ist etwas gelartig und durchsichtig. Gelee kann aus allen Früchten hergestellt werden.

Gelieren
Verfestigen von Flüssigkeiten mit Hilfe von Gelatine oder Gelierzucker.

Geliermittel
Geliermittel gehören zu den kennzeichnungspflichtigen Lebensmittelzusatzstoffen. Sie überführen wässrige Lebensmittel  in einen festen Zustand. Nicht zu verwechseln mit Verdickungsmittel, da diese Lebensmittel zähflüssig machen aber nicht verfestigen.

Gelierprobe
Test beim Einkochen. Gibt man z.B. einen Löffel gekochter Marmelade auf einem Teller, muss sie ein Häutchen bilden.

Gelierzucker
Siehe unter Zuckersorten

Gemüse
Sammelbegriff für Planzen und Pflanzenteile (wie Blätter, Wurzel), die roh oder gekocht essbar sind.
Man unterscheidet folgende Gemüsearten:
Blattgemüse: Chicorée, Endivien, Feldsalat, Kopfsalat, Kresse, Petersilie, Spinat, Löwenzahn, Mangold,
Fruchtgemüse: Aubergine, Gurke, Kürbis, Mais, Tomate, Zucchini,
Hülsenfrüchte: Bohnen, Erbsen, Bohnen, Kichererbse, Linsen und Soja,
Kohlgemüse: Broccoli, Blumenkohl, Chinakohl, Grünkohl, Kohlrabi, Rosenkohl, Rotkohl, Rucola, Weißkohl, Wirsing,
Wurzel- und Knollengemüse: Meerrettich, Möhre (Karotte), Petersilie, Radieschen, Rettich, Rübe, Schwarzwurzel, Sellerie,
Zwiebel- und Lauchgemüse: Lauch (Poree), Kartoffel, Knoblauch, Schalotte, Schnittlauch, Zwiebel,
und sogenannte "Ausdauernde Gemüse" wie Artischocke, Fenchel, Rhabarber, Spargel.
Ein kompletten Überblick, mit detaillierten Beschreibungen (Herkunft, Geschichte, Nährstoffgehalt) und Bildmaterial zum Thema Gemüse bietet Ihnen das
Gemüseland Seeland unter http://www.mediatime.ch/gemuese/ (Stand 10/99)

Gemüselöffel
Siehe Übersicht auf Sonderseite "Besteck".

Gerinnen
Ausflocken oder Verfestigen von Fett, Gelatine etc.. Nicht immer ist dies gewollt, wenn z.B. Gelatine beim Kuchenbacken unschöne "Knubbel" bildet ober vergrießt. Um ein unkontrolliertes Gerinnen zu vermeiden, darf man bestimmte Flüssigkeit nur nach und nach unter ständigem Rühren dazugeben werden.

Germ
Österreichisch für Hefe. Germknödel sind also Hefeknödel.

Geschmacksverstärker
Geschmacksverstärker gehören zu den kennzeichnungspflichtigen Lebensmittelzusatzstoffen. Sie besitzen selbst keinen intensiven Eigengeschmack, können aber die Geschmackseindrücke intensivieren (z.B. süß oder salzig).

Geselchtes 
Österreichisch für Geräuchertes.

Getreide
Zu den Getreidesorten gehören Weizen, Roggen, Hafer, Gerste, Hirse, Dinkel, Mais. Durch Mahlen der Getreidekörner erhält man Mehl, das zum Backen verwendet wird.

Gewürze
Gewürze und Kräuter verändern, verbessern und verfeinern den Geschmack von Gerichten, Getränken und Lebensmitteln.
Viele Gewürze können durch Trocknen haltbar gemacht werden (z.B. Pfeffer, Lorbeer, Zimt). Andere werden frisch hinzugegeben (z.B. Basilikum, Kresse). Einige eignen sich auch zum Einfrieren, oder dass große Geschmacksverluste auftreten.
Der richtige Umgang mit Kräutern und Gewürzen in Wahl und Dosierung lässt sich nicht einfach anlesen. Man braucht schon etwas Erfahrung. Zu den wichtigen Gewürzen gehören:
Anis, Basilikum, Beifuß, Bohnenkraut, Borretsch, Cayennepfeffer, Curry, Dill, Estragon, Fenchel, Gurkenkraut, Ingwer, Kapern, Kardamon, Kerbel, Knoblauch, Koriander, Kresse, Kreuzkümmel, Kümmel, Kurkuma (Gelbwurz), Liebstöckel (Maggikraut), Lorbeer, Majoran, Minze, Muskat, Nelken, Oregano, Paprika, Petersilie, Pfeffer, Piment, Pimpinelle, Rosmarin, Safran, Salbei, Sauerampfer, Schnittlauch, Senf, Sternanis, Sumach, Thymian, Vanille, Wacholder, Zimt, Zitronenmelisse,

Ginger-Ale
Nicht zu verwechseln mit dem Ginger-Beer. Ginger-Ale ist ein alkoholfreier Soft-Drink.
Ginger-Ale kann man leicht selber mixen: Einfach Ingwer-Sirup mit 4 bis 5 Teilen sprudelnden Mineralwasser mischen, fertig!

Ginger-Beer
Eine englische Erfindung, aber auch in vielen anderen Ländern zu finden: Bier aus Ingwer gebraut.

Glace
Gelierter kalter Bratensaft oder auch ein (stark reduzierter) Fond sein. Im kalten Zustand lässt es sich schneiden.

Glasieren
Ein Gericht oder Teile davon mit Glasur, Sauce, oder Gelee überziehen.

Glasnudeln
Glasnudeln und Reisnudeln sind lange, dünne und brüchige Nudeln, die in der asiatischen Küche oft verwendet werden. Sie werden aus dem Mehl der Mungbohne, von Meeresalgen oder aus Reismehl hergestellt. Glasnudeln (oder auch Reisnudeln) sind im getrockneten Zustand milchig weiß und werden erst beim Kochen durchsichtig, daher der Name.
Vorsicht: Sind Glasnudeln noch nicht ganz gar, können sie im Magen weiterquellen. Dabei vergrößern sie ihr Volumen, was sehr schmerzhaft sein kann.

Gnocchi
... sind italienische Klößchen bzw. Nockerln aus Kartoffeln oder Gries.

Gläser
Für die unterschiedlichsten Gelgenheiten und Getränke gibt es die dazu passenden Gläser wie:
Cocktailglas, Cognacschwenker, Likörglas, Longdrinkglas, Martiniglas, Schnapsglas, Sektkelch, Sektglas, Sherryglas, Rotweinglas, Wasserglas, Weißweinglas, Whiskyglas.

Glasur

Gorgonzola
Aus frischer Kuhmilch hergestellter, italienischer, halbfester Blauschimmelkäse. Während des Reifeprozesses wird der Käse mehrfach durchstochen, um ihn so mit Schimmelpilzkulturen zu "impfen". Daher die typischen Schimmeladern im Käseteig.

Götterspeise
Götterspeise ist wegen ihrer wackeligen Konsistenz besonders bei Kindern ein beliebter Nachtisch. Auch zu Dekorationszwecken wird sie als schnittfestes Gelee oft verwendet. Sie wird in vielen Geschmacksrichtungen (und Farben) angeboten wie Waldmeister, Himbeer, Kirsch, Aprikose oder Zitrone.

Gouda
Gouda Nach der holländischen Stadt Gouda benannter und bekannter Schnittkäse. Er wird meist in Blöcken angeboten, die aus großen runden Laiben herausgeschnitten werden. Er hat eine gelbe Farbe und ist von erbsengroßen Löchern durchsetzt. Man unterscheidet "jungen" (4 bis 8 Wochen, sahnig, mild-süß bis säuerlich), "mittelalten" (2 bis 6 Monaten, herzhaft) und "alten" Gouda (mit über 6 Monaten und pikantem nussigen Geschmack). Gouda ist auch zum Überbacken geeignet.

Gourmet
Feinschmecker

Goût 
Französisch für "Geschmack". Liest man oft auf Speisekarten im Sinne "Gericht xy mit dem Geschmack von ...".

Grammeln 
Österreichisch für Grieben(schmalz).

Grapefruit
Gelb-grüne Zitrusfrucht, ähnlich einer Orange, aber etwas bitterer im Geschmack.

Granadilla
Bedeutet auf spanisch "kleiner Granatapfel". Anderer Name für Maracuja.

Granite , Granité 
Gestoßenes Wassereis (Sorbet). Gefrorene Fruchtsaft-Zubereitung von körniger Konsistenz.

Gratin
Ein in einer flachen Form, knusprig überbackenes Gericht. Beliebt sind Gratins mit Gemüse, Kartoffeln auch Obst.

Gratinieren
Im Ofen überbacken, damit eine Kruste entsteht.

Gratinierschüssel
Flache, feuerfeste Schüssel die sich zum Gratinieren verwenden lässt.

Graupen
Graupen sind geschälte und polierte Gerstenkörner die in den Körnungen grob, mittler und fein (Perlgraupen) angeboten werden.

Grenadin 
Kleine gespickte Schnitzel oder andere Fleischstücke.

Grillen
Garen durch trockene Strahlungshitze.
Für draußen mit dem klassischen Holzkohlegrill oder dem bequemeren Gasgrill. Für drinnen mit dem Elektrogrill.

Grissini 
Lange, dünne und knusprige Brotstangen, die zu Vorspeisen (Antipasti) oder zu den Mahlzeiten geknabbert werden.

Griebenschmalz
... ist ausgelassenes Schweinefett bzw. Schweinespeck.Es eignet sich als herzhafter Brotaufstrich und lässt sich wie Butter schmieren.
 

Grober Schnittlauch
Siehe unter Frühlingszwiebel.

Grünkohl

Guacamole
Dipp Wohlschmeckende Beilage in der mexikanischen Küche, bestehend aus Avocadopüree, Tomaten, Zwiebeln, Chillis, u.a.

Guava
(Thai-Name: Farang)
Melonenähnlich tropische Frucht, die typischerweise mit Salz gegessen.

Gugelhupf 
Gugelhupf Österreichisch für Napfkuchen.

Gugelhupfform
Siehe unter Backform

Gummibärchen
Gummibaeren Beliebte Süßigkeit nicht nur bei Kindern. Auch zur Dekoration z.B. auf Kinder-Geburtstagskuchen geeignet.

Gurke
Vielseitiges Gemüse für Salate (Salatgurken) oder als Beilage (Cornichons, Dillgurken).


© Bernd Zimmermann 1999-2012